Babybäuche von Lilly-ART

Babybäuche von Lilly-ART
Ein kleiner Einblick in meine Werke

Mittwoch, 3. September 2014

Babybauchabdruck machen- im Sitzen, stehen oder Liegen?

Babybauchabdruck machen- im Sitzen, stehen oder Liegen?

das werde ich oft gefragt, wenn es um die Position geht, die Frau einnehmen sollte, wenn sie sich ihren Babybauch in Gips verewigen lässt oder in Eigenregie mit dem Partner oder der besten Freundin abformt.

Meine Antwort: 

  • Die schönste Form erhält man im Stehen. Der Babybauch wirkt rund und schön und hat eine natürliche Form
  • An zweiter Stelle meiner Hit-Liste wäre eine Abformung im Sitzen, wobei man aber auf eine möglichst aufrechte Position achten muss. Allerdings liegt jetzt der Bauch auf den Oberschenkeln auf und wird etwas gestaucht.
  • Die dritte Variante wäre eine Abformung im Liegen. Das ist aber die allerletzte Möglichkeit und nur im Ausnahmefall anzuwenden. Warum, erzähle ich euch gern weiter unten.

Wie soll es nun gemacht werden, was ist richtig, was falsch? 


Nun, das hängt von mehreren Faktoren ab. Zum einen muss sich die werdende Mama wohl fühlen und einen möglichst stabilen Kreislauf haben. Vor der Abformung höre ich oft, dass es kein Problem sei und sie stehen kann ohne dass ihr schwindelig wird. ja, das ist meist auch so. Aber während einer Abformung sollte man möglichst ruhig stehen und sich nicht bewegen. Und da liegt "der Hund begraben". Durch das still stehen kann es vorkommen, das das Blut in die Beine sackt, weil sich meine Schwangere nicht bewegt. Wenn man im Normalfall steht, um z.B. an einer Ampel zu warten oder im Supermarkt an der Kasse zu warten, dann steht man nicht vollkommen still. Man tritt von einem Bein auf das andere und geht ein wenig hin und her...Und das dauert im Regelfall auch nicht lange. Bei einer Abformung eines Babybauches muss man beim Profi schon so etwa 15 bis 20 Minuten einplanen, je nach Form( nur Babybauch und Brust, oder auch Arm, Schultern...); formt ein Laie ab, so kann das auch schon einmal eine Stunde dauern. Und schon wird es eng. ;-)
Am besten probiert ihr es einfach einmal kurz aus und beobachtet euren Körper(bitte nur in Anwesenheit einer weiteren erwachsenen Person). Wer sich unsicher ist, sollte sich lieber setzen. Nichts ist schlimmer als wenn während der Abformung im Stehen der Kreislauf schwächelt und sich die Frau setzen muss. Was dann passiert, seht ihr hier:

Das sind beides die Babybauchmasken einer Person, die ich abgeformt habe. Wir haben sie wiederholt, weil im linken Beispiel das passiert ist, was ich oben beschrieben habe. Nachdem die Binden aufgelegt waren, musste sie sich hinsetzen. Das Ergebnis: die Maske wurde gestaucht und hat sich verzogen. man sieht ganz deutlich, dass die schöne runde Form verloren gegangen ist und untern herum ein gutes Stück "fehlt".

Ist von vorn herein geplant, dass der Gipsbauch im Sitzen gemacht wird, so beachtet folgendes. Sucht euch eine Sitzgelegenheit, bei der ihr möglichst gerade sitzen könnt. Auf einem Stuhl mit gerader Lehne. Stopft den Rüchen mit einem dicken Kissen aus, damit ihr die Position halten könnt und rutscht auf der Sitzfläche möglichst weit nach vorm. Gut geeignet für den Gipsabdruck ist auch ein Barhocker oder ein Bügelstuhl.

Wenn ihr euch für eine stehende Position entscheidet, lehnt euch am besten irgendwo an. Wie wäre es z.B in der Küche am Esstisch oder an der Arbeitsplatte? Je nach Höhe und Größe der Frau kann man sogar halb sitzen. Stützt euch mit den Händen hinten ab.

Und was ist mit einer Abformung im Liegen?

Da sage ich klipp und klar: Nur wenn nicht anders möglich. Bei der Abformung im Liegen wird der Bauch sehr stark gestaucht, er wird flach und die Brüste rutschen nach außen.
Hat euch euer Frauenarzt strenge Bettruhe verordnet, so solltet ihr euch seinem Rat nicht wiedersetzen und ein unnötiges Risiko eingehen. Einige Schwangere finden es unangenehm, auf dem Rücken zu liegen, weil das Baby zu sehr auf die Wirbelsäule drückt. Wenn möglich, sollte deshalb eine leicht seitliche Liegeposition eingenommen werden.
Hier ist ein Beispiel einer Gipsmaske, die im Liegen von den Eltern selbst abgeformt wurde. Die Mutter beschrieb sie mit den Worten, dass so ihr Babybauch gar nicht aussah. Er wäre total flach.


Ich habe dann versucht, ihn wieder etwas in Form zu rücken. Beil Bauch ist es mir leidlich geglückt, aber die Brüste liegt immer noch weit auseinander.


Mit diesem Eintrag möchte ich euch keine Angst machen. Hört auf euer Bauchgefühl und wenn ihr euch eine bleibende Erinnerung vom Babybauch schaffen wollt, dann tut es! Entweder in Eigenregie mit einem guten Abformset oder wendet euch an einen Abformkünstler in eurer Nähe.

Wenn ihr den Babybauch selbst abformt, so beachtet bitte folgendes:

Achtet auf eine gute Durchlüftung des Raumes und verwendet lauwarmes Wasser zum Befeuchten der Gipsbinden. Stellt euch Gummibärchen bereit und nascht immer mal einen. Bewegt beim Abformen die Zehen auf und ab. Ihr könnt sogar ein wenig hin-und her laufen. Das einzige, worauf ihr dabei achten müsst: Immer schön gerade bleiben und den Körper nicht verdrehen. Solltet ihr das Gefühl haben, dass euch die Augen flimmern oder irgend etwas komisch ist: Sagt eurem Partner bescheid, der euch stützend am Arm fast. Lauft ein paar Schritte, hebt die Beine...und falls gar nicht anders möglich: setzt euch hin. 
Lieber eine verzogene Maske als eine ohnmächtige Schwangere auf dem Boden ;-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen